Alexander Kraft

Hervorgehoben

Alexander Kraftich war 10, als ich mit Akkordeonspielen angefangen habe. Nach der Kindermusikschule wollte ich unbedingt weiter Akkordeon spielen und habe so mit 15 Jahren den Beruf gewählt und in der Musikfachschule namens P. Tschaikowski in Almaty (Kasachstan), meine Ausbildung zum Musiklehrer angefangen. Seit 1986 arbeite ich als Lehrer für Akkordeon und Keyboard. Einige meiner Schüler haben erfolgreich weiter in Musikfachschulen studiert. Ich spiele sehr gerne Akkordeon und es macht mir großen Spaß zu unterrichten.

 

-Staatlich geprüfter Musiklehrer-

Ein Instrument zu spielen, selbst Musik zu machen, ist ein großes Erlebnis und macht dabei Spaß. Das eigene Musizieren hat einen großen Wert bei der Persönlichkeitsentwicklung und Entfaltung junger Menschen. Musizieren regt die Gehirntätigkeit an und verbessert die schulischen Leistungen. Durch gemeinsames Musizieren kann man auch neue Freunde gewinnen. Das Spielen auf einem Musikinstrument ist nicht nur eine sinnvolle Art der Freizeitgestaltung, sondern eine kreative Beschäftigung und Berufsmöglichkeit. Es ist immer vorteilhaft, bei einem Beruf wie Erzieher/in, Lehrer/in, Pfleger/in, Freizeitpädagoge/in, Musiktherapeut/in usw., ein Instrument zu spielen. Ein Instrument spielen zu lernen – ist aber nicht nur was für Kinder und Jugendliche. Auch ältere Menschen können es neu entdecken, oder auffrischen. Das Musizieren fördert die Konzentration, regt die Vorstellungskraft an, befreit den Menschen von Hemmungen, stärkt die Selbstheilkräfte und erhöht die Lebensqualität. Das Spielen kann gegen depressive Verstimmungen und traurige Gefühle helfen. Bei der Wahl des Musikinstrumentes bitte daran denken, dass es reine Melodieinstrumente gibt, wie z. B. Geige oder Flöte, – und Instrumente, die für das Solospiel geeignet sind. Diese ermöglichen einem Spieler die Melodie und die Begleitung gleichzeitig zu spielen. Dazu gehört z.B. das Akkordeon oder Keyboard. Dazu muss es ein bequemes Instrument sein, welches Sie leicht überallhin mitnehmen und zum Einsatz bringen können. Wenn Sie sich Ihrer Entscheidung nicht sicher sind und noch offene Fragen zum Akkordeon oder Keyboard haben, kann Ihnen diese Seite weiter helfen. Gerne können Sie mich bei Fragen zum Musikunterricht kontaktieren, oder gleich einen Termin für die Schnupperstunde vereinbaren.