Das Akkordeon

Das Akkordeon ist ein beliebtes volkstümliches Instrument, das im 19. Jh. erfunden worden ist. Dank seiner vielfältigen Ausdrucksmöglichkeit, findet das Akkordeon immer mehr den Weg zu anderen Musikstilen, Tango, Jazz, Volksmusik, Musette, Rock, Pop und der klassischen Musik. Es wird als Solo- o. Begleitinstrument eingesetzt. Die Melodie kann mit der rechten Hand  mehrstimmig gespielt werden und gleich mit Basston und Akkord der linken Hand begleitet werden. Die Mechanik der Bass-Seite ermöglicht es nur mit einem einzigen Finger der linken Hand den vollen Akkord zu spielen. Daher auch der Name des Instrumentes Akkordeon. Der linke Arm hat dann auch noch die Aufgabe den Balg auf Zug und Druck zu führen und die Musik mit Gefühl und Ausdruck zu erfüllen. So schwer wie das auch klingen mag – jeder kann innerhalb der ersten Unterrichtsstunden lernen ein Stück zu spielen. Man kann mit dem Akkordeon in jeder beliebigen Tonart sehr gut andere Instrumente oder Gesang begleiten. Das Akkordeon ist ein sehr bequemes Musikinstrument, man kann es überall mitnehmen und zum Einsatz bringen.

Chromatisches PianoakkordeonEs gibt diese zwei Modelle des chromatischen Akkordeons; das Piano-Akkordeon und das Knopf-Akkordeon. Beim Piano-Akkordeon ist der Tonumfang kleiner und die Tastatur rechts gleich angeordnet wie beim Klavier. Die Klaviertastatur braucht mehr Platz und bestimmt so wesentlich die Größe des Akkordeons.

Das Knopfmodell hat den größeren Chromatisches KnopfakkordeonTonumfang. Die Anordnung der Knöpfe, die auf drei Reihen im Halbtonschritt zueinander liegen, beruht auf der chromatischen Tonleiter. Diese Variante der Tastatur beansprucht weniger Platz und ermöglicht dem Akkordeonisten schwierige, schnelle Passagen oder Griffe von weit auseinander liegenden Tönen leichter zu spielen. Unterstützt wird das noch durch die zwei Hilfsreihen die die erste und die zweite Reihen wiederholen. Der Bassteil ist beim Knopf- und Piano-Akkordeon gleich. Akkordeons haben auch Registertasten. Durch Drücken dieser Register können Oktavlagen verändert, gekoppelt und mit Tremolo versehen werden. Damit wird eine größere Klangvielfalt erreicht. Das Akkordeon kann in jedem Alter erlernt werden. Für Kinder gibt es extra kleine Instrumente, die einen optimalen Einstieg in die Musik ermöglichen. Fachliche Beratung zum Kauf eines Instruments wird angeboten.